Smappee teilt das Geheimnis seines Erfolgs mit den Lesern des Standaard

Im vergangenen Jahr wurde Smappee von Deloitte zum Rising Star 2014 gewählt. Eine große Ehre, wenn man sich vor Augen führt, dass nicht weniger als 50 schnell wachsende Technologieunternehmen für diesen Preis nominiert waren. Stefan Grosjean, Gründer und CEO von Smappee, wurde als Gewinner des Preises zusammen mit einigen anderen erfolgreichen Geschäftsführern von der belgischen Tageszeitung De Standaard gefragt, was den Erfolg eines Start-up-Unternehmens ausmacht. 

In der Interviewreihe kamen fünf Bausteine für den Erfolg eines neu gegründeten Unternehmens zur Sprache. Smappee ist stolz, die eigenen Erfahrungen mit anderen Unternehmen teilen zu können.

Wie findet man eine Marktnische?

Eine clevere Idee oder die Vision eines innovativen Technikers reichen nicht aus. Ganz egal, wie gut die Idee klingt: Zuerst muss geprüft werden, ob es einen entsprechenden Bedarf gibt, ob also eine ausreichende Nachfrage nach dem Produkt zu erwarten ist. Nur wenn die Antwort auf diese Frage „ja“ lautet, kann man wirklich von einer Marktnische sprechen, und das Unternehmen hat gute Erfolgsaussichten.

Wie überzeugt man Investoren?

Potenzielle Investoren erwarten von Start-up-Unternehmen von vornherein eine umfassende Darstellung der angestrebten Ziele, eine klare Erläuterung des angebotenen Produkts und eine Risikoanalyse. Man kann nicht zwanzig Mal beim selben Geldgeber anklopfen, deshalb ist ein gut vorbereiteter Geschäftsplan von entscheidender Wichtigkeit.

Wie gewinnt man die richtigen Mitarbeiter?

Wer Qualität, Innovation und eine schnelle Entwicklung des Unternehmens will, braucht ein Team von perfekt aufeinander abgestimmten Mitarbeitern. Die richtigen Leute und ein passender Plan – das ist schon der halbe Erfolg.

Wie wichtig ist Networking?

Das passende Netzwerk verhilft einem Team zu einer zusätzlichen Dimension. Passende Fachleute für die Buchhaltung, Finanzen und Personalwesen tragen dazu bei, dass alles schneller vorangeht.

Lokal oder international?

Bei der Einführung eines neuen Produktes muss es in einer ersten Phase stets lokal erprobt werden, doch sollte schon bei der Entwicklung bedacht werden, dass sich das Produkt langfristig für einen weltweiten Einsatz eignen muss.

Die gesamte Interviewreihe finden Sie hier.