Ein Neujahrsvorsatz für den nachhaltigen Umgang mit Energie

Pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen schnellt der Stromverbrauch in deutschen Haushalten traditionell in die Höhe. Lichterketten erleuchten den Garten, im Wohnzimmer wird die Dekoration angeschaltet, Tiefkühltruhen werden voll beladen, der Backofen nun vermehrt genutzt und auch andere Küchengeräte laufen im Dauerbetrieb.

Spätestens mit Erhalt der jährlichen Stromrechnung wird klar, der beste Vorsatz für 2015 sollte die langfristige Senkung des eigenen Energieverbrauchs sein. Dafür stehen dem Verbraucher jetzt innovative Lösungen aus dem Smart Home-Bereich zur Seite, beispielsweise der intelligente Energiemonitor Smappee. Wie ein persönlicher Coach im Fitnessstudio motiviert Smappee den Nutzer zum Abspecken. Schlanker wird in diesem Fall die persönliche Energiebilanz.

Mit Hilfe intelligenter Technologien und einer bedienerfreundlichen App für das Smartphone oder Tablet misst Smappee den Stromverbrauch von Elektrogeräten im Haushalt und identifiziert Stromfresser. Insbesondere über das kontinuierliche Echt-Zeit-Feedback liefert Smappee dem Verbraucher Möglichkeiten zur unmittelbaren Kontrolle der Energiebilanz. Regelmäßige Erinnerungen sensibilisieren für einen bewussteren Stromverbrauch und führen langfristig zu einem geänderten Nutzungsverhalten. „Den eigenen Stromverbrauch senken zu wollen, ist mühselig, wenn wir nur einmal im Jahr über die Stromrechnung Auskunft über unseren Verbrauch erhalten. Smappee dagegen informiert uns täglich“, erklärt Stefan Grosjean, Gründer und CEO von Smappee. „Mit dieser professionellen Unterstützung können wir unseren Neujahrsvorsatz Energie zu sparen viel leichter in die Tat umsetzen. So kann jeder Einzelne seinen Beitrag zu einem nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen leisten.“

Eine Besonderheit des Energiemonitors sind die Trigger-Optionen der App sowie der Smappee Comfort Plug. Damit lassen sich vordefinierte elektronische Geräte automatisch an- oder abschalten – zum Beispiel immer zu einer bestimmten Uhrzeit, wenn der Nutzer schlafen geht oder das Haus verlässt. Stromfressende Standby-Zeiten werden vermieden und die Steuerung der Geräte von unterwegs aus oder per Zeitschaltplan ist nicht nur komfortabel, sondern minimiert auch den Stromverbrauch.

Neben den Möglichkeiten, die Smappee bietet, gibt die beiliegende Infographik zusätzliche Tipps wie 2015 zum persönlichen Energiesparjahr wird.