Willkommen bei der Smappee Familie! Sind Sie bereit, überall und jederzeit zu wissen, was in Ihrem Haus passiert und darüber die vollständige Kontrolle zu haben? Mit dem Smappee Ökosystem und der neuen Smappee App ist dies möglich. Downloaden Sie jetzt die neue App Smappee Energy Monitor 2.0 bei GooglePlay oder iTunes, loggen Sie sich ein und entdecken Sie, warum wir so begeistert sind! Smappee nimmt Sie gerne selbst mit auf die Entdeckungsreise durch die aktualisierte App.

1. Direkt Einblick in Ihren Stromverbrauch.

Öffnen Sie die App und mit einem Blick sehen Sie die Echtzeitströme von Energie, Solarenergie, Gas und Wasser in Ihrem Haus. In der gelben Kugel zeige ich den Energieverbrauch in Echtzeit an. Die grüne Kugel zeigt die Energieerzeugung Ihrer Solaranlage an. In der gleichen Maske zeige ich den Wasser- und Gasverbrauch des Tages.

Neugierig, was der Energieverbrauch der Geräte ist, die immer eingeschaltet sind? Ich berechne den Leerlaufverlust in Watt und in Prozent am Gesamtverbrauch. Die Gesamtkosten? Auch darauf habe ich eine Antwort. Scrollen Sie nach unten, um die Kosten des Energieverbrauchs in der Standardwährung Ihres Smartphones zu sehen.

Auf dem Zeitstrahl unten sehen Sie, welche Geräte heute verwendet werden. Beachten Sie bitte: Ich brauche 6 bis 8 Wochen, um Ihr Haus und die wichtigsten Geräte kennenzulernen. Wenn ich neue Geräte erkenne, platziere ich sie auf dem Zeitstrahl.

2. Bei der Stromrechnung sparen.

Ich gebe Ihnen auch langfristig Einblicke in Ihren Stromverbrauch und Stromertrag. So versuche ich, Sie hinsichtlich Ihres Energieverbrauchs in Ihrem Haus zu sensibilisieren. Ihr Haus muss sicherlich nicht auf „Energiediät“. Indem Sie einfach effizienter mit Ihrer Energie umgehen, sparen Sie bereits schnell einiges ohne Komforteinbußen ein.

Durch Anklicken eines Kreises werden die Grafiken Ihres Energieverbrauchs angezeigt. Auch diese Daten können Sie hinsichtlich Strom, Solarenergie, Gas und Wasser einsehen – sowohl pro Tag, Woche, Monat als auch Jahr. Für eine Gesamtübersicht in kWh sowie Euro, Pfund, Dollar nach unten scrollen ...

Wie ein wahrer Energiedetektiv steige ich noch tiefer in die Kosten ein, bis auf die Ebene der wichtigsten Geräte. Wählen Sie den gewünschten Monat oder das gewünschte Jahr aus, dann sehen Sie in meiner Kostenanalyse, wie viel die erkannten Geräte Sie gekostet haben.

Außer einer sehr detaillierten und anwenderfreundlichen Übersicht gebe ich Ihnen gerne auch regelmäßig einen Tipp, um kurz- und langfristig zu sparen. Ich bin Ihr persönlicher Energiecoach.

Lesen Sie weiter – für weitere konkrete Tipps zum Energiesparen mit Smappee.

3. Automatisieren und kontrollieren Sie Ihr Haus.

Mit mir im Haus haben Sie bereits ein intelligentes Tool, um Ihren Energieverbrauch zu verringern. Unter „Kontrolle“ können Sie jedoch auch zahlreiche weitere intelligente Tools mit dem Smappee Ökosystem verbinden. Schließen Sie einen Smappee Switch an und steuern Sie die wichtigsten Geräte aus der Ferne. Ich messe auch sofort den Energieverbrauch dieser Geräte. Ihren Thermostat können Sie dank meiner Integration mit Nest Thermostat TM ebenfalls aus der Ferne steuernTM.

Sind Sie bereit, noch einen Schritt weiter zu gehen? Ich nehme Sie gerne in die Welt des vernetzten Zuhauses mit! Gehen Sie auf Smappee Scenes und lassen Sie die Geräte miteinander kommunizieren. So können Sie bestimmte Ereignisse automatisch steuern, um sich das Leben so leicht wie möglich zu machen. Mit ein paar Smappee Scenes machen Sie Ihr Haus sofort um einiges intelligenter. Selbstverständlich behalten Sie immer alles unter Kontrolle.

Darüber hinaus bin ich auch mit zahlreichen IoT-Plattformen kompatibel, die eine weitere Automatisierung ermöglichen, etwa IFTTT, Conrad Connect, Stringify usw. Aber es gibt noch mehr: Sie können auch selbst mit Ihrem Haus sprechen! Mit Amazon Echo und den Smappee Switches können Geräte auf Ihre Stimme reagieren. Außer Ihrem Energiedetektiv und -Coach bin ich auch Ihr Smart-Home-Kontrollzentrum.

Tipp: Erstellen Sie eine Import/Export Smappee Scene und verwenden Sie überschüssige Solarenergie, um Ihr Elektrofahrzeug aufzuladen.

Tipp: Passen Sie Ihren Energieverbrauch je nach Saison an. Lassen Sie Ihre elektrischen Rollläden bei Sonnenuntergang herunter.

4. Kontrolle über Standby-Verbrauch.

Innerhalb von 24 Stunden nach der Installation haben Sie Einblick in Ihren Leerlaufverlust. Geräte, die Sie nicht verwenden, verbrauchen auch im Stand-by-Modus noch Strom. In der Smappee App sehen Sie meine Berechnung Ihres Leerlaufverlustes in Watt und in Prozent am Gesamtverbrauch. Wenn Ihr Leerlaufverlust viel höher ist als sonst, melde ich mich kurz bei Ihnen. Ich gebe Ihnen auch Bescheid, wenn Sie alles richtig machen und schon einiges beim Leerlaufverlust eingespart haben.

Tipp: Außer Haus – Office aus? Das geht natürlich. Wenn mir Ihre Smappee Scene anhand der Geolokalisierung mitteilt, dass Sie mehr als 200 m von zu Hause entfernt sind, kann ich mit einem Smappee Switch Ihr Homeoffice automatisch abschalten.

 5. Stromfresser aufspüren.

Klicken Sie auf „Geräte“, um alles über Ihre Geräte zu erfahren. Hier finden Sie die Geräte, die ich nach 6 bis 8 Wochen erkannt habe, die Geräte, bei denen ich mittels Smappee Switch Submetering einsetze und die Geräte, bei denen ich mittels Smappee Plus oder Smappee Pro Submetering einsetze. Ich kann Geräte mit langlaufenden Programmen jetzt auch viel besser mit meiner NILM-Technologie erkennen, etwa Ihre Waschmaschine, den Trockner oder andere Geräte.

Aber es ist noch mehr möglich: Jetzt können Sie mir auch helfen, indem Sie sofort angeben, welche Geräte ich korrekt erkannt habe und welche nicht. Habe ich einen Fehler gemacht? Wischen Sie das falsch erkannte Gerät in Ihrer Ereignisse-Liste nach links. War es korrekt? Dann nach rechts wischen!

Kicken Sie auf jedes Gerät, um dessen Verbrauch zu erfahren oder sortieren Sie sie nach dem am meisten verwendeten. Sie werden davon viel schlauer und sparsamer. Sortieren Sie Ihre Geräte nach dem höchsten Verbrauch, um die großen Stromfresser zu entdecken. Tauschen Sie sie durch Energiesparmodelle aus. Beispielsweise sind alte Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke und Gefriertruhen große Übeltäter. Ich informiere Sie sogar, wenn der Energieverbrauch Ihrer Gefriertruhe und des Kühlschranks plötzlich abweicht. Vielleicht haben Sie die Tür offen gelassen oder ist es Zeit abzutauen? Es könnte auch sein, dass Sie eine energiesparende Gefriertruhe oder einen energiesparenden Kühlschrank brauchen.

Tipp: Setzen Sie große Stromschlucker mit einem Smappee Switch auf Diät. Dann geben Sie ihnen aus der Ferne genau den Strom, den sie brauchen.

Ändern Sie Ihre Energiegewohnheiten.
Hoffentlich war ich erfolgreich und gehen Sie jetzt bewusster mit Energie um. Gut für Ihr Portemonnaie und für die Umwelt – jetzt und für kommende Generationen. Und das ist vielleicht meine größte Stärke!