Smappee passt optimal zur Nachhaltigkeitsphilosophie der Claes Retail Group

Ein Standort und ein Gebäude, die ganz im Sinne von Nachhaltigkeit entworfen wurden, sollten natürlich mit hochwertiger grüner Mobilität einhergehen. Das war einer der Gründe, aus denen die Geschäftsleitung der Claes Retail Group (CRG) vor zwei Jahren in Ladestationen von Smappee investierte. Mit Dymotec wurde ein erstklassiger Installateur gefunden, der die fachkundige Implementierung und Wartung übernahm.  

Die Geschichte der Claes Retail Group reicht bis ins Jahr 1975 zurück, als Gründer Jean-Baptiste Claes die erste Filiale der Modekette eröffnete, die seine Initialen (JBC) trägt. Neben JBC gehören auch Mayerline und CKS zur Familien-Holding, die sich in der belgischen Modewelt einen Namen gemacht hat.  

„Einer der Werte, die fest in unserer DNA verankert sind, ist Nachhaltigkeit“, erklärt Katrien Vangrunderbeeck (Communications Manager). „Deshalb haben wir bei der Planung unseres neuen Hauptsitzes, an den wir 2013 gezogen sind, großen Wert auf grüne Innovation gelegt. Das zeigt sich unter anderem in der Dreifachverglasung, der Nutzung von Regenwasser und einer Solaranlage. Außerdem achten wir stark auf intelligenten Energieverbrauch. Unsere Beleuchtung besteht vollständig aus LED-Lampen, und mithilfe von Bewegungssensoren beschränken wir den Stromverbrauch auf das Allernötigste.“ 

Dymotec 

Das Familienunternehmen geht auch in puncto Elektromobilität mit gutem Beispiel voran. „Als die europäischen Vorschriften darüber in Kraft traten, haben wir nicht gezögert und unverzüglich reagiert“, ergänzt Belinda Fernandez Peralta (Fleet Coordinator and Payroll Specialist). „Dabei holten wir uns Hilfe vom Planungsbüro Encon aus Bilzen. Dieser unabhängige Partner beurteilte unseren Fuhrpark und sprach anschließend eine Empfehlung aus, wie viele Ladestationen wir brauchen würden.“ 

Die Ausschreibung, mit der nach einem geeigneten Installateur gesucht wurde, gewann Dymotec. „Das verdankt der Spezialist für industrielle Elektrizität und Automatisierung seinem Gesamtpaket, der bewussten Entscheidung für hohe Qualität und der Tatsache, dass wir lokale Partner bevorzugen, die bei Bedarf schnell eingreifen können“, so Belinda. 

Dennis Lauwers ist Sales Engineer für Relighting und Ladestationen bei Dymotec. „Aufgrund unserer Leidenschaft für Elektrotechnik und industrielle Automatisierung haben wir vor drei Jahren angefangen, uns mit Elektromobilität zu beschäftigen“, berichtet er. „Als wir nach dem optimalen Hersteller von Infrastruktur für Ladestationen suchten, konnten wir uns mit dem Angebot einiger großer Anbieter nicht so recht anfreunden. Doch als wir Smappee kennenlernten, waren wir sofort begeistert. Das robuste Aluminiumgehäuse der Ladestationen betrachten wir als echten Mehrwert. So können sie Wind und Wetter prima standhalten. Darüber hinaus ist Smappee ein belgischer Hersteller, der hinsichtlich Qualität, Innovation und Unterstützung genau unseren Vorstellungen entspricht.“ 

Ästhetik 

Die CRG-Mitarbeiter waren von den Smappee-Lösungen schnell überzeugt. „Weil sich bei uns alles um Mode und Ästhetik dreht, achten wir zunächst auf die Ausstrahlung eines Produkts. Das attraktive und schlichte Design der Ladestationen gefiel uns auf Anhieb“, erklärt Katrien Vangrunderbeeck.  

„Außerdem teilen wir viele gesellschaftliche Werte mit CRG“, meint Emile Bekaert, Sales Manager bei Smappee. „Die Gehäuse unserer Ladestationen bestehen aus Aluminium, und wir arbeiten bei der Herstellung unserer Produkte eng mit Werkstätten für Menschen zusammen, die auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Smappee findet es genau wie CRG wichtig, dass auch diese Menschen eine Chance bekommen.“  

Die Ladestationen wurden im Herbst 2022 installiert. „Wir haben uns um das gesamte Projekt gekümmert“, so Dennis Lauwers weiter. „Einen wichtigen Teil der Arbeiten bildete die Anpassung der Strominfrastruktur. Diese befindet sich auf der anderen Seite des Gebäudes. Zum Verlegen der Stromkabel bis zum Parkplatz haben wir horizontale Richtbohrungenverwendet. So konnten wir Beeinträchtigungen für die CRG-Mitarbeiter auf ein Minimum beschränken. Zudem haben wir die Ladeanschlüsse sehr effizient entlang der Gehwege integriert.

Die Betonsockel wurden um 4 cm verkürzt, damit sie so breit wie die Klinker waren. So mussten wir nur wenige Stellenaufreißen und konnten ein ästhetisches Ergebnis erzielen, weil die Kabel unter den Sockeln verlaufen.“ 

Die 13 EV Base-Ladestationen mit insgesamt 26 Anschlüssen werden durch die eigenen Mitarbeiter, Besucher und Mitarbeiter anderer Unternehmen im Gewerbegebiet genutzt. „Externe Nutzer können ihre Fahrzeuge während der Bürozeiten bei uns aufladen. Außerhalb der Bürozeiten sind sie nur für unsere Mitarbeiter zugänglich. So stellen wir jeden Monat rund 4.000 KWh Strom für Elektrofahrzeuge bereit. Wir steigen derzeit selbst auf umweltfreundlichere Fahrzeuge um: Unter unseren 100 Firmenwagen finden sich bereits 10 vollelektrische und 5 Plug-in-Hybridfahrzeuge. Daneben wurden noch eine größere Anzahl Elektroautos bestellt. Mit 26 Ladeanschlüssen können wir derzeit alles perfekt abdecken, aber langfristig gibt es noch Luft nach oben für Erweiterungen“, erläutert Belinda. 

“Wir begrüßen es sehr, dass Smappee aktiv zu einer nachhaltigen Wirtschaft Sozialwirtschaft beiträgte”

Belinda Fernandez Peralta, Fleet Coordinator & Payroll Specialist, Claes Retail Group

Lastausgleich 

Die Ladestationen wurden im Februar 2023 in Betrieb genommen. „Bislang sind unsere Erfahrungen mit den EV Base-Produkten sehr positiv“, berichtet Belinda weiter. „Die Ladestationen sind denkbar einfach zu nutzen. Dasselbe gilt für die Software. Das Dashboard liefert einen erstklassigen Überblick über das Energiemanagement: Wir sehen genau, wie viel selbst erzeugter Solarstrom und/oder Netzstrom in die Ladevorgänge fließt.

Die ‚Whitelist‘ bietet einen präzisen Einblick, welche unserer Mitarbeiter gratis aufladen und wie oft sie das tun. Ein weiterer Pluspunkt ist der Lastausgleich: Das System überwacht, wie viel Strom für Ladungen von Fahrzeugen verfügbar ist, und verteilt diesen gleichmäßig auf die einzelnen Anschlüsse. Die offene Architektur der Software kommuniziert sehr schnell mit anderen Backend-Lösungen. Sollte ein Problem auftreten, können wir uns auf die schnelle Hilfe von Dymotec verlassen.“  

„Wir finden auch die Konstruktion der Ladestationen sehr praktisch“, ergänzt Dennis Lauwers. „Die Komponenten der Ladestationen lassen sich einzeln austauschen, im Gegensatz zu den Lösungen vieler anderer Hersteller. Wenn dort ein Defekt an der Platine auftritt, muss man alles ersetzen.“ 

Aufgrund der ausgezeichneten Erfahrungen mit Smappee ließ CRG inzwischen weitere 4 EV Wall-Ladestationen an der Niederlassung in Vilvoorde installieren. „Innovativ, belgisch, elegant und nachhaltig: Dieses vierblättrige Kleeblatt passt perfekt zu uns“, resümieren Katrien Vangrunderbeeck und Belinda Fernandez Peralta.  



Kunde Claes Retail Group
Land Belgien
Branche Modegeschäfte

Profil

Als Familienbetrieb legt die Claes Retail Group (CRG) großen Wert auf Nachhaltigkeit. 2022 suchte das Unternehmen einen bevorzugt belgischen Anbieter von hochwertigen Ladestationen für die eigenen Mitarbeiter, Besucher und Personen, die im selben Gewerbegebiet von Houthalen-Helchteren tätig sind. 

Herausforderung 

Im Rahmen einer Ausschreibung wurde der Installateur Dymotec aus Olen als bester Anbieter ermittelt. Dieser schlug die Smappee EV Base-Ladestationen als geeignetste Lösung auf dem Markt vor. Dymotec übernahm auch die Verkabelung und konnte die Stromkabel mit horizontalen Richtbohrungen bis zum Parkplatz verlegen, ohne größere Beeinträchtigungen zu verursachen. 

Lösung 

Die 13 EV Base-Ladestationen mit jeweils zwei Anschlüssen wurden im Februar 2023 in Betrieb genommen. Die Claes Retail Group schätzt das attraktive Design und die hohe Funktionalität. Zudem identifiziert sie sich mit der Nachhaltigkeitsphilosophie von Smappee. Das Gehäuse der EV Base-Ladestationen besteht aus nachhaltigem Aluminium. Ein Teil der Fertigung erfolgt bei lokalen Werkstätten für Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt sind. 

Ergebnisse 

  • Ästhetische Installation hochwertiger Geräte 
  • Monatlich 4.000 KWh Strom für Ladevorgänge 
  • Ladestationen sind während der Bürozeiten auch für externe Nutzer zugänglich 
  • Claes Retail Group ist für den Übergang auf Elektromobilität bestens gerüstet 

Gründe für Smappee?

  • Modernes und elegantes Design.
  • Intelligenter Lastausgleich sorgt für eine gleichmäßige Stromverteilung auf alle Ladestationen.
  • Dashboard liefert einen genauen Überblick über die Ladevorgänge interner und externer Nutzer.
  • Elektrotechnische Komponenten sind einzeln austauschbar.
  • Offene Smappee-Software kommuniziert schnell mit Backend-Lösungen anderer Anbieter.

© Smappee. Alle Rechte vorbehalten.