Smappee bietet eine Reihe nützlicher und aussagekräftiger Energiedaten, auf die auf unterschiedliche Weise zugegriffen werden kann. Es gibt eine API zur Integration mit EMS-/BMS-Systemen, eine benutzerfreundliche App für Verbraucher sowie ein umfassendes professionelles Dashboard für eingehende Analysen.

Schauen wir uns das Smappee Dashboard einmal genauer an!

Melden Sie sich mithilfe Ihrer Smappee App-Zugangsdaten über die Navigationsleiste auf der Smappee-Website beim Smappee Dashboard an. Wenn Sie eingeloggt sind, können Sie in den gängigen Browsern die Energieströme Ihres Gebäudes abrufen.

1. Analysieren Sie Echtzeitdaten und historische Daten.
Analysieren Sie Energiedaten auf einem größeren Bildschirm mit spezifischeren Parametern. Rufen Sie Echtzeitdaten und historische Daten zu Strom, Sonnenenergie, Gas und Wasser ab. Erforschen Sie die Energieströme grafisch und numerisch, indem Sie die tägliche, wöchentliche, monatliche oder jährliche Energienutzung in 5-minütigen, stündlichen, täglichen oder monatlichen Intervallen abrufen. Führen Sie eine genauere Bewertung Ihrer Energienutzung in Ihrem Gebäude anhand spezifischer Parameter durch, etwa Verbrauch, Sonnenenergie, Standby, Export, Import, Autonomie, Wirk- und Blindleistung, Wirkfaktor, Strom usw.

2. Greifen Sie auf Submetering-Daten zu.
Dank des umfassendsten Komplettpakets der am Markt verfügbaren Submetering-Optionen können Sie das Verbrauchsverhalten bis auf Geräte-Ebene verfolgen. Rufen Sie Ereignisse und Live-Stromwerte von Geräten ab, die per Submetering überwacht werden. Erkennen Sie Stromschleudern, erfahren Sie, wann Geräte verwendet wurden und lassen Sie sich in Echtzeit anzeigen, wie viel sie verbrauchen.

3. Nehmen Sie aus der Ferne Konfigurationen vor und bearbeiten Sie diese. 
Smappee-Partner können das Smappee-Dashboard als primäres Konfigurationstool nutzen. Rufen Sie Live-Stromwerte Ihrer Smappee Infinity-Einrichtung ab und führen Sie die Installation per Fernkonfiguration durch. Nutzen Sie die Phasor Display-Funktion, um Ihr Phasen-Mapping bei Einphasen- oder Dreiphasen-Installationen zu überprüfen.

4. Passen Sie Ihre Datenvisualisierung individuell an.
Sie können ein Dashboard-Layout Ihrer Wahl entwerfen. Fügen Sie „Boards“ hinzu, um die große Menge an Energiedaten zu strukturieren. Beispielsweise können Sie ein separates Board hinzufügen, um die Gas- und Wassernutzung zu analysieren. Um die Daten festzulegen, die Sie analysieren möchten, fügen Sie „Karten“ hinzu. Sie können diese in nahezu beliebiger Form strukturieren.

Tipp! Als Smappee-Partner können Sie sogar das Smappee Dashboard mit Ihrem Logo versehen und individuelle Nachrichten hinzufügen. Teilen Sie Ihre maßgeschneiderten Smappee Dashboards über den Präsentationsmodus mit Besuchern, Mitarbeitern und Partnern. Sie möchten mehr über die Branding-Optionen des Smappee Dashboards erfahren? Kontaktieren Sie uns hier.

5. Überwachen Sie mehrere Standorte.
Zeigen Sie alle Ihre Standorte auf einer Karte an und erhalten Sie eine Übersicht über die Live-Daten und die historischen Daten aller Ihrer Standorte. Rufen Sie Ihr eingehend auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Dashboard zu jedem Standort ab.

6. Exportieren und speichern Sie Energiedaten.
Verwenden Sie das Smappee Dashboard als Hauptinstrument zur Erfassung Ihrer Energiedaten. Exportieren Sie Ihre Energiedaten als Excel- oder CSV-Datei und analysieren Sie diese im Programm Ihrer Wahl oder speichern Sie sie für später auf einer Festplatte, einem USB-Laufwerk, in der Cloud usw.

Melden Sie sich hier zum Smappee Dashboard an. Sie möchten mehr über unsere benutzerfreundliche App für Kunden wissen? Mehr darüber erfahren Sie hier.